format_quote Press Release

Teradata führt flexibles neues Lizenzmodell ein

Share
4. April 2017 | Nizza

Analytics-Spezialist ermöglicht als erster Anbieter Mitnahme von Lizenzen zwischen Cloud und On-Premise

 

NIZZA, 04. April 2017 – Teradata (NYSE: TDC) bietet künftig mehr Flexibilität bei der Lizenzierung von Datenbanken in Hybrid Cloud-Installationen. Das Lizenzmodell umfasst vier Stufen mit unterschiedlicher Funktionalität und ist daher einfach und einheitlich gestaltet. Die Lizenzen sind variabel On-Premise und in der Cloud einsetzbar und werden auf Abonnementsbasis abgerechnet. Das neue Lizenzmodell gilt ab sofort.

Die variablen Datenbanklizenzen geben Teradata-Kunden mehr Flexibilität bei der Auswahl, Erweiterung und Restrukturierung ihrer hybriden Cloud-Umgebung. Sie können Lizenzen zwischen den verschiedenen Implementierungsoptionen verschieben, wenn sich ihre Geschäftsanforderungen ändern. Dank des einheitlichen Programmcodes bei allen Implementierungsoptionen können auch Workloads innerhalb der Hybrid Cloud verschoben werden. So lassen sich Datenmodelle, Applikationen und Entwicklungsergebnisse unverändert innerhalb jedes Ökosystems migrieren oder transferieren. Kunden müssen sich nicht mehr auf Cloud oder On-Premise festlegen.

„Ein Unternehmen kann seine Analyselösung beispielsweise zunächst auf einem Teradata IntelliFlex On-Premise-System entwickeln und sie dann nahtlos in die Teradata IntelliCloud portieren", erläutert John Dinning, Executive Vice President & Chief Business Officer bei Teradata.

Abonnementbasierte Lizenzen berücksichtigen den Wunsch der Kunden nach geringen Investitionskosten und planbaren Betriebskosten, mit denen sie ihre Ausgaben einfacher und sicherer budgetieren können. Die neuen Lizenzen werden in vier einfachen Stufen angeboten.

Sie bündeln bestimmte Funktionen und reichen von der kostenlosen Stufe für die Datenbank-Entwicklung bis zu Analyse-Systemen mit hoher Nebenläufigkeit und gemischten Workloads. Die vier Stufen sind:

  • Entwickler (Developer) – Diese kostenlose Lizenz richtet sich an Kunden, die neue Anwendungen entwickeln. Sie gilt für nicht-produktive Umgebungen. Die „ntwickler"-Lizenz ist als reine Software-Version auf Public Clouds oder als VMware für die Installation auf Teradata-fremder Hardware verfügbar.
  • Basis (Base) – Diese Lizenzstufe kommt bei Data Warehouses der Einstiegsklasse mit niedriger Nebenläufigkeit zum Einsatz. Sie ist in der Cloud und für On Premise-Systeme verfügbar.
  • Erweitert (Advanced) – Diese Lizenzstufe unterstützt Produktivumgebungen mit hoher Nebenläufigkeit und gemischten Workloads. Sie umfasst leistungsstarke Funktionen für Integrated Workload-Management und für Intelligent Memory. Diese Option ist ebenfalls für On-Premise-Systeme und in der Cloud verfügbar.
  • Unternehmen (Enterprise) – Diese höchste Lizenzstufe beinhaltet umfassende Workload Management-Funktionen mit Teradata Active System Management und Intelligent Memory. Auch diese Option für Großunternehmen ist für On-Premise-Systeme und in der Cloud verfügbar.

Zu allen Stufen gehören leistungsstarke Datenbank-Funktionen, mit denen Kunden ausgeklügelte Analyseumgebungen erstellen können. Die Datenbanken bieten Sicherheitsfunktionen auf Zeilen-, Spalten- und zeitlicher Ebene sowie Secure Zones. Zusammen bieten diese Funktionen Kunden höhere Leistung, erweiterte zeitbasierte Analysen und ein höheres Maß an Sicherheit und Prüfbarkeit ohne Zusatzkosten.

 

 

Media Kit Mehr Details
Kontakt Mehr Details
About Teradata Mehr Details