Share

Was ist Behavioral Analytics?

Behavioral Analytics misst, wie Anwender mit digitalen Applikationen (Web, Mobile, IoT) interagieren, und wie scheinbar unzusammenhängende Daten etwas erklären oder vorhersagen können. Die Prinzipien dahinter gelten nicht nur für das Verhalten von Menschen, sondern auch für die dynamischen Interaktionen zwischen Prozessen, Maschinen, Geräten und sogar makroökonomischen Trends.
 
Warum ist Behavioral Analytics wichtig?
 Behavioral Analytics ist eine wichtige Teilmenge von Business Analytics. Sie hilft uns dabei zu verstehen, wie und warum sich Verbraucher und Anwendungen so oder so verhalten. Es ist besonders in den Bereichen E-Commerce, Online-Gaming, Web, Mobile und IoT-Anwendungen verbreitet – und liefert wichtige Daten zur Verbesserung der Customer Journey in Richtung Conversion.
 
Was sind einige Beispiele für Behavioral Analytics?
 
Behavioral Analytics misst Daten wie Navigationspfade, Clickstreams, Social Media-Interaktionen und Käufe beziehungsweise Warenkorb-Abbrüche. A/B-Tests sind ein Beispiel für Analysen, um datengesteuerte Entscheidungen zu treffen.
 
Wie funktioniert Behavioral Analytics?
 
Behavioral Analytics verschmilzt typische Ereignisverfolgung mit Zielgruppensegmentierung, um Nutzer mit ausgelösten Ereignissen zu verknüpfen und eine Karte ihrer Customer Journey bereitzustellen. Dabei wird die riesige Menge an Rohdaten, die von der Analyseplattform gesammelt werden, genutzt.