format_quote Press Release

Teradata erhält Bestnoten in Gartner-Report zu Data Warehouse-Anwendungsszenarien

Share
11. August 2016 | MÜNCHEN

Bericht vergibt höchste Punktzahl an Teradata in den Kategorien traditionelle, logische und kontext-unabhängige Data Warehouses

MÜNCHEN, 11. August 2016 – Teradata (NYSE: TDC) hat von Gartner in drei von vier Kategorien für Data Warehouse Use Cases die höchste Punktzahl erhalten. Der Analytics-Spezialist lag in den Anwendungsszenarien für traditionelle, logische und kontext-unabhängige Data Warehouses vorn. Der aktuelle Report* ist eine sogenannte Begleitnotiz („companion note“) zum Bericht „Magic Quadrant for Data Warehouse and Data Management Solutions for Analytics”, in dem die Analysten Teradata bereits als „Leader“ einstuften.

„Der Markt im Bereich Data Warehousing ist umkämpft wie nie. Die hohe Wertung von Teradata stellt unsere Technologieführerschaft unter Beweis”, erklärte Oliver Ratzesberger, Executive Vice President und Chief Product Officer, Teradata. „Unsere Unified Data Architecture mit Teradata Aster Analytics und unserem Hadoop-Portfolio war das erste analytische Ökosystem überhaupt, das das von Gartner postulierte logische Data Warehouse umsetzte. Diese Plattform werden wir weiterhin mit Innovationen erweitern.“

Gartner bewertet im Report entscheidende Funktionen (engl. Critical Capabilities), also „Eigenschaften, die Produkte oder Dienstleistungen einer Sparte in ihrer Qualität oder Leistung differenzieren“. Der Bericht bewertet Anbieter anhand von vier Anwendungsszenarien für Data Warehouses: traditionell, operational, logisch sowie kontext-unabhängig. Unter einem Data Warehouse versteht Gartner „eine Architektur-Lösung, die auch mehrere unterschiedliche Technologien kombinieren kann.“

Teradata-Kunden ergänzen ihre Data Warehouses zunehmend mit Aster Analytics und Hadoop. Damit nähern sie sich den Anwendungsszenarien an, die Gartner im Report logisches beziehungsweise kontext-unabhängiges Data Warehouse nennt. Das zeigt laut Teradata, wie in der Technologie des Unternehmens visionäre und pragmatische Innovationen zusammenspielen.

„Big Data wird in allen Wirtschaftszweigen zum wichtigsten Werkzeug, um Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen und ihre Leistung zu steigern. Die im neuen Gartner-Report untersuchten ‚Critical Capabilities‘ bieten eine wertvolle Grundlage, um Investitionen in Teradata zu bewerten“, sagte Chris Twogood, Vice President of Product and Services Marketing, Teradata. „Teradata ist bereits ‚Leader‘ im Gartner Magic Quadrant for Data Warehouse and Data Management Solutions for Analytics sowie im Report zu Hadoop-optimierten Big Data-Systemen. Das zeigt, dass Teradata in allen bedeutenden Entwicklungsbereichen von Big Data Analytics Vertrauen erworben hat und Mehrwert generiert.“

* Der Bericht wurde unter dem Titel „Critical Capabilities for Data Warehouse and Data Management Solutions for Analytics“ am 13. Juli 2016 veröffentlicht. Autoren sind die Analysten Rick Greenwald, Mark A. Beyer und Roxane Edjlali.

Weiterführende Informationen (zum Teil in englischer Sprache):

 

Über Gartner Research

 

Gartner spricht keine Empfehlungen zu den in seinen Reports bewerteten Anbietern, Produkten oder Dienstleistungen aus und rät Technologieanwendern nicht, ausschließlich die Anbieter mit den besten Bewertungen zu wählen. Die Reports geben lediglich die Meinung der Gartner-Analysten wieder, sie sollten nicht als Darstellung von Tatsachen ausgelegt werden. Gartner gibt weder ausdrücklich noch implizit Garantien bezüglich der Untersuchungsergebnisse noch eine Mängelgewährleistung oder Zusicherung der Gebrauchstauglichkeit von Produkten für einen bestimmten Zweck.

Kurzportrait Teradata

Teradata (NYSE: TDC) hilft Unternehmen dabei, größeren Nutzen aus ihren Daten zu ziehen. Mit den Big-Data-Analyselösungen von Teradata erzielen Firmen nachhaltige Wettbewerbsvorteile. Weitere Informationen: teradata.de

Media Kit Mehr Details
Kontakt Mehr Details
About Teradata Mehr Details