format_quote Press Release

E-Commerce-Gigant Mercado Libre nutzt Teradata IntelliCloud

Share
18. September 2017 | MÜNCHEN

Der lateinamerikanische Marktführer für E-Commerce-Marktplätze und Online-Payment hat seine Analytics erfolgreich in die Cloud verlagert

Mercado Libre ist bereits heute der führende Anbieter von E-Commerce Plattformen in Lateinamerika – und das mit rasantem Zuwachs. Um den stetig wachsenden Anforderungen an die IT-Infrastruktur gerecht zu werden, entschied sich das Unternehmen für einen Wechsel auf ein cloudbasiertes System von Teradata (NYSE: TDC). Nun hat der E-Commerce-Anbieter die Migration in die Teradata IntelliCloud abgeschlossen. Die neueste Version der sicheren Managed Cloud-Umgebung umfasst die Teradata Datenbank, Aster und Hadoop als Software as a Service.
 
Mercado Libre hostet in 18 Ländern E-Commerce Plattformen mit insgesamt 182 Millionen Kunden. Die Anforderungen an die IT-Infrastruktur sind enorm: Nutzer tätigen mehr als 3.500 Suchanfragen pro Sekunde. Zudem greifen intern Analysten aus verschiedenen Geschäftsbereichen in Echtzeit auf eine Vielzahl unterschiedlicher Datensätze zu. Insgesamt fallen so 70.000 Daten-Abfragen (Queries) pro Stunde an.
 
Um die immensen Datenmengen nahtlos und effizient zu verarbeiten, benötigt das Unternehmen ein starkes Daten-Ökosystem. Mercado Libre entschied sich für eine Teradata IntelliCloud-Implementierung, die auf IntelliFlex basiert – Teradatas Flaggschiff Enterprise Data Warehouse-Plattform. Die IntelliCloud-Software entspricht zu 100 Prozent der von On-Premise Installationen. So profitieren Kunden weiterhin von bereits getätigten Investitionen in Software-Applikationen, Tools und Trainings.
 
„Unsere wachsenden Online-Marktplätze und unser Bezahlsystem bringen eine große Anzahl komplexer, verschiedener und zeitgleich ablaufender Daten-Abfragen mit sich. Andere Plattformen konnten diese Anforderungen an das Datenmanagement nicht bewältigen“, beschreibt Adrián Quilis die Anforderungen. Der Business Intelligence Senior Manager bei Mercado Libre resümiert: „Wir sind zufrieden mit der Entscheidung, von unseren Teradata On-Premise-Plattformen in die Teradata IntelliCloud auf IntelliFlex zu migrieren. Die neue Umgebung beschleunigt unsere Entscheidungsfindung sowie unsere Antworten auf Kunden- und Nutzeranfragen. Und sie gibt uns die Agilität, die wir benötigen, wenn kurzfristig ein hoher Bedarf an zusätzlicher Rechenleistung entsteht.“
 
Quilis zufolge verlief die Implementierung des Cloud-Systems reibungslos. Deshalb teste Mercado Libre aktuell zusätzliche Produkte von Teradata wie beispielsweise Teradata QueryGrid. Er geht davon aus, dass Mercado Libre den Wachstumskurs der letzten Jahre fortsetzen wird. Infolgedessen erwartet Quilis, dass sich der Umfang des Teradata Ökosystems in naher Zukunft mehr als verdoppelt.
 
Die Nachfrage nach Cloud-Applikationen und -Services steigt rasant. „90 Prozent unserer Kunden werden bis 2020 eine Hybrid Cloud-Umgebung unterhalten – und mehr als 85 Prozent werden Data Warehousing ‚as a Service‘ nutzen“, schätzt Oliver Ratzesberger, Executive Vice President und Chief Product Officer bei Teradata.
 
Details zu seiner Migration in die Cloud wird Mercado Libre auf der jährlichen Teradata Partners Konferenz in Anaheim, Kalifornien, bekanntgeben. Der Vortrag von Adrián Quilis und seinem Kollegen Martin di Santo findet am 24. Oktober 2017 um 9 Uhr statt.
 
 
Weiterführende Informationen (in englischer Sprache):
Media Kit Mehr Details
Kontakt Mehr Details
About Teradata Mehr Details