Die Zukunft von Big Data

Big Data Hype vs. Geschäftswert – die langfristige Perspektive

Die Zukunft von Big Data ist bereits da. Early Adopters nutzen strategische Chancen und gehen an allen Big Data-Fronten voran. Erfahren Sie mehr über die Schritte, die Ihr Unternehmen machen muss, um im Wettbewerb zu bestehen.

Die Zukunft von Big Data

Es ist eine Reise, kein Ziel

Die Zukunft von Big Data ist irrelevant, weil es sich um ein ganz und gar gegenwärtiges Phänomen handelt. Viele Marktführer nutzen Big Data und Big Data-Analytics bereits heute auf eine Weise, die ihren rückständigen Konkurrenten futuristisch erscheint.

Diese Unternehmen haben ihre Big Data-Zukunft definiert, aber so beeindruckend diese Programme auch klingen, sie kratzen wirklich nur an der Oberfläche. Da die Major League Baseball so viel in Sachen Big Data macht, darf man sagen, dass wir uns gerade erst im ersten Inning – vielleicht kurz nach dem allerersten Pitch des ersten Innings – eines sehr langen Spiels befinden.

Die meisten Fragen zur Zukunft von Big Data betreffen den Wert von Big Data und wie man ihn so schnell wie möglich realisieren kann. So gesdehen ist es doch nützlich, über die Zukunft von Big Data in Ihrem Unternehmen zu sprechen:

  • Wie kann man mit der Monetarisierung von Big Data beginnen? Durch umsetzbare Erkenntnisse und vorauseilendes Handeln? Bei der Optimierung von Marketingkampagnenangeboten, der Verfeinerung von Abläufen und der Einbindung von Kunden auf neue Weise?
  • Wer nutzt Big Data? Data Scientists in einem Analytics Center of Excellence? Funktionsspezifische Business Analysten? Big Data-Ninjas, -Karatemeister oder sowas?
  • Welche neuen Geschäftsprobleme kann Big Data lösen? Und welche neuen Märkte könnte es eröffnen?
  • Wie kann Big Data bessere und schnellere Performance Management-Modelle vorantreiben?

Strategische Möglichkeiten von Big Data nutzen

Anhand dieser Fragen sieht man, wie wichtig es ist, ein Gespür für das Mögliche zu entwickeln - insbesondere in Bezug auf das Internet der Dinge. Erstaunliche Möglichkeiten werden sich auftun, die Grenzen der Branchen verwischen und die Art und Weise, wie Unternehmen mit ihren Kunden und untereinander agieren, grundlegend verändern.

Bahnbrechende zukünftige Ergebnisse haben ihren Ursprung in disziplinierten und inkrementellen Schritten. Worauf sollten Führungskräfte, die morgen einen greifbaren ROI mit Big Data erzielen wollen, ihr Denken heute konzentrieren?

  • Strategischer Fokus – heute lautet die wichtigste Frage, wie Big Data die Geschäftsleistung verbessern kann. Das könnte auch morgen die wichtigste Frage sein.

  • Operationalisierung – über Pilotprojekte und die Phase des "Wissenschaftsprojekts im Keller" hinauszugehen ist entscheidend. Nur so können Sie künftig auf Basis von Big-Data-Investitionen wachsen.

  • Integration und Ökosysteme – eine ganzheitliche Sichtweise ist von Nöten, um die richtigen Big Data-Repositories zusammenzustellen und eine flexible Grundlage für die Zukunft zu schaffen. Hinein gehören die hochwertigsten Daten, und zwar leicht zugänglich, sowie gut definierten Geschäftsregeln und Governance-Strukturen.

  • Kultureller Wandel – datengesteuerte Geschäfts- und analysegestützte Entscheidungsprozesse müssen zur Norm werden. Das wird schon bald selbstverständlich sein, aber die Unternehmen, die das als erste umsetzen, erhalten einen entschiedenen Vorteil.

  • Die richtigen Leute im Team – Sie benötigen jetzt die richtigen Fähigkeiten und Teams, plus eine starke und zielgerichtete Führung. Das wird sich später auszahlen. 

Wer gibt den Takt vor?

Early Adopters und Top-Performer erweitern die Grenzen von Big Data. Sie machen den Wettbewerbern Druck, ebenfalls die Zukunft zu gestalten. Und zwar jetzt. Oder, um es anders auszudrücken: Die Zukunft von Big Data wird für einige Unternehmen schneller kommen als für andere.

Neugierig, wie Teradata Ihnen bei der Planung Ihrer Zukunft helfen kann?