Lernen Sie Cloud Computing kennen: Eine Einführung in PaaS

Die Geschäftsanforderungen entwickeln sich ständig weiter. Flexibilität, Skalierbarkeit und Agilität durch Cloud-Computing-Plattformen sind daher zu einem Schlüssel für den Wettbewerb geworden. Wenn Ihr Unternehmen mehr als ein Collaboration-Tool benötigt, aber keine eigene Infrastruktur will, kann eine Platform-as-a-Service (PaaS) genau das richtige für Sie sein.

PaaS-Cloud-Computing-Plattformen bieten bessere Anpassung und Flexibilität

Was ist PaaS?

Platform-as-a-Service (PaaS) bietet eine vollständige Cloud-basierte Entwicklungs- und Deployment-Umgebung, auf die Ihre Programmierer aufbauen können. Das Betriebssystem, die Datenspeicherung, die Server und das Netzwerk werden alle an den Anbieter ausgelagert, sodass sich Ihr Team ganz auf die Entwicklung konzentrieren kann. IT-technische Details wie der Aufbau und die Wartung der Infrastruktur werden vom Anbieter verwaltet, während die Nutzer die Kontrolle über Anwendungen, Funktionen und Daten haben.

PaaS wird normalerweise über das Internet bereitgestellt, und die meisten Anbieter bieten Pay-by-Use-Modelle an, einige eine pauschale Abonnementgebühr.

Warum ist PaaS wichtig?

Vorgefertigtes PaaS kann die Arbeits- und Markteinführungszeit verkürzen, da es das Programmieren schneller macht. Zudem sind mehrere Anwender in der Lage, gleichzeitig am selben Projekt zu arbeiten, ohne sich um die Versionierung kümmern zu müssen.

PaaS bietet auch ein hohes Maß an Anpassung und Flexibilität und kann so ein großartiger Startpunkt für Ihr Unternehmen sein. Es lässt sich einfach nach Bedarf skalieren, Sie können zudem problemlos in Hybrid-Cloud-Umgebungen oder zu anderen Cloud-Modellen migrieren.

Was ist der Unterschied zwischen PaaS und anderen as-a-Service-Modellen?

Als Mittelweg zwischen SaaS und Iaas bietet PaaS großartige Anpassungsmöglichkeiten und entlastet gleichzeitig die IT. Zwar gibt es Einschränkungen bei den Programmiersprachen, auch hat es das Potenzial zur Anbieterbindung. Nichtsdestotrotz ist es eine erwägenswerte Option, wenn eine einfache Entwicklung und eine schnellere Markteinführung für Ihr Unternehmen wichtig sind. Wenn Sie mehr Kontrolle und Sicherheit benötigen, ist ein IaaS allerdings möglicherweise besser für Sie.

Cloud computing comparison chart of PaaS, IaaS, and SaaS

Wie PaaS Ihnen hilft, im Wettbewerb zu bestehen

In unserer schnelllebigen Zeit sind Geschwindigkeit und Agilität von größter Bedeutung für den Geschäftserfolg und die Zukunftsfähigkeit. Mit deutlich reduzierter Codierung, optimierten Workflows und insgesamt schnellerer Entwicklung kann PaaS Ihre Markteinführungszeit erheblich verkürzen. Wenn sich Ihre Anwendungen auf einer etablierten Plattform befinden, sind sie außerdem einfacher zu warten und zu aktualisieren.

Ein weiteres großes Plus von PaaS ist die Flexibilität. Mit PaaS ist es einfach, Ihr Unternehmen auf Erfolg zu polen, unabhängig von Ihren Geschäftsanforderungen. Sie können bei Bedarf schnell nach oben oder unten skalieren, Cloud-Modelle migrieren, Ihre eigenen Workflows entwerfen sowie Analysewerkzeuge und Visualisierungen verwenden. PaaS macht es auch einfach, wichtige Datenanalysen in Ihr Unternehmen mit Cloud-basierten Plattformen wie Teradata Vantage zu integrieren.

Seien Sie bereit für die Zukunft

Die Fähigkeit, in einem sich schnell verändernden Umfeld flexibel und agil zu sein, kann ein Unternehmen anschieben - oder brechen. Eine PaaS-Cloud-Computing-Plattform macht es einfach, Ihre Mitarbeiter zu verbinden, Workflows anzupassen und Datenanalysen in Ihr Unternehmen zu integrieren. So können Sie datengesteuerte Entscheidungen treffen und Ihrem Unternehmen den Vorteil verschaffen, den es im Wettbewerb benötigt.

Erfahren Sie, was die Cloud-Plattform Teradata Vantage as-a-Service zu bieten hat