Häufig gestellte Fragen zu Teradata Cloud

Teradata Vantage on Teradata Cloud As-a-Service

Allgemein

Ist Teradata Vantage as-a-Service auf Teradata IntelliFlex verfügbar?

Ja, Teradata Vantage on Teradata Cloud ist ein Managed-Cloud-Service für Analytics im großen Maßstab. Es bietet eine sichere, skalierbare Umgebung exklusiv für einen Abonnenten. Hier stellt Teradata das Vantage-System mit der Teradata IntelliFlex-Infrastruktur bereit, damit sich die Kunden auf Antworten konzentrieren können, anstatt sich mit der IT zu beschäftigen. Durch die Nutzung as-a-Service kommen Anwender schnell in die Startlöcher und können jederzeit skalieren, wenn sich die Ansprüche ändern.

Was sind die Geschäftsvorteile?

Die Nutzung von Vantage As-a-Service ist von Grund auf so ausgelegt, dass sich Geschäftsvorteile in vier kritischen Bereichen ergeben:

  • Performance: Vantage ist die leistungsfähigste Analytics-Software für immer aktive Analytics in der Cloud. Kein alternatives Angebot kommt auch nur in die Nähe der preiswürdigen Durchsatzraten und Reaktionszeiten.
  • Security: Sicherheit hat für Teradata oberste Priorität, wenn es um As-a-Service-Umgebungen geht, die für den Kunden bereitgestellt und gewartet werden. Teradata unterzieht sich Audits von Drittanbietern, um die Einhaltung von DSGVO, PCI, HIPAA, ISO 27001 sowie SOC 1 und 2 nachzuweisen.
  • Verfügbarkeit: Teradata garantiert vertraglich die Betriebszeit von Vantage-Umgebungen in der Teradata Cloud. Ein Service Level Agreement, in dem eine betriebliche Verfügbarkeit von 99,9 % festgeschrieben ist, bedeutet höhere Produktivität und Zufriedenheit für Business Analysts und Data Scientists.
  • Operations: Teradata kümmert sich um die Aufgaben auf der Ebene der Infrastruktur – einschließlich Software-Patches, Versionsupgrades, Performance-Berichte und Supportticket-Auflösung. Damit können sich die Kunden auf ihr Geschäft konzentrieren.

Welche Funktionen sind enthalten?

Vantage on Teradata Cloud bietet einen großen Funktionsumfang:

  • Flexibles kapazitätsbasiertes Preismodell mit Monats-, Jahres- oder Drei-Jahres-Optionen
  • Abonnement der weltberühmten Teradata Vantage Software
  • Hochleistungsfähige zielgerichtete Infrastruktur, verwaltet von Teradata
    • Sichere, konforme Umgebung, geprüft nach DSVGO, PCI, HIPAA, ISO 27001 sowie SOC 1 und 2
  • 99,9% Betriebsverfügbarkeit garantiert
  • Managementkonsole
  • Umfassende Infrastruktur-Services:
    • Onboarding-Unterstützung
    • Unterstützung bei der Bereitstellung
    • Systemüberwachung
    • Systemwartung
    • Patch-Management
    • Software-Upgrades
    • Datenverschlüsselung bei Übertragung und Speicherung
    • Tägliche Backups, durchgeführt von Teradata

Welche Anwendungsfälle gibt es?

Die Kunden von Teradata nutzen Vantage As-a-Service für genau die gleichen Anwendungsfälle wie bei anderen Bereitstellungsoptionen von Teradata:

  • Produktions-Analytics
  • Test- und Entwicklungsumgebungen
  • Qualitätssicherung
  • Cloud-Datenlabore
  • Disaster Recovery

Im Bereich Kunden finden Sie Erfolgsgeschichten und Kundenreferenzen.

Wo ist Vantage on Teradata Cloud As-a-Service verfügbar?

Vantage on Teradata Cloud ist von überall auf der Welt aus verfügbar. Die zwei US-amerikanischen Datenzentren, in denen Infrastruktur der Teradata Cloud gehostet wird, befinden sich in den Regionen US East (N. Virginia) und US West (Las Vegas).

Warum As-a-Service für Vantage?

Die Bereitstellung von Teradata Vantage As-a-Service liefert die leistungsfähigste und sicherste Analytics-Plattform in der Cloud und ermöglicht es den Anwendern, schnell in die Startlöcher zu kommen und jederzeit zu skalieren, wenn sich die Ansprüche ändern. Da Teradata die Umgebung verwaltet und die Systemverfügbarkeit garantiert, sparen die unternehmenseigenen Teams Zeit und können sich darauf konzentrieren, umsetzbare Antworten zu liefern und den maximalen Wert aus der Investition des Unternehmens herauszuholen.

Wer über Alternativen für Analytics As-a-Service für Unternehmen in der Cloud nachdenkt, lässt sich leicht von kühnen Versprechungen zu den Vorteilen der Cloud verleiten und verliert darüber schnell die ursprüngliche Geschäftsanforderung aus den Augen: Antworten aus den eigenen Daten zu bekommen, die dann zu besseren Geschäftsergebnissen führen. Teradata empfiehlt eine portable Lösung, die sowohl aktuellen als auch künftigen Bedarf nach der Hybrid Cloud erfüllt und von den eigenen Teams nicht die Neukodierung, Umschulung oder Neuausrichtung des gesamten analytischen Ökosystems verlangt.

Leistung

Was sind Performance und Speicherkapazität?

Leistungs- und Speichergrenzen für Vantage As-a-Service:

  • Compute und I/O lassen sich von 26 TCore auf so ziemlich jeden benötigten Wert skalieren.
  • Der Speicherplatz beginnt bei 26 TB und lässt sich ebenfalls auf so ziemlich jeden benötigten Wert steigern.

Fallback und Kompression sind standardmäßig für alle Anwendertabellen aktiviert. Die tatsächlichen Kompressionsraten variieren abhängig von der Datendemographie – Raten von 3x oder höher sind jedoch üblich.

Warum sollte ich mich für die Teradata Cloud entscheiden?

  • Dezidierte, zweckgerichtete Teradata-Hardware, von Teradata Cloud Operations bereitgestellt und gewartet
  • Unabhängige Skalierung von Rechenleistung und Speicher; hohe Verfügbarkeit mit Knoten als heiße Reserve
  • Konnektivität mit geringer Latenz; Anwendungen und sonstige Infrastruktur sind im selben Datenzentrum untergebracht

Welche Software-Releases von Teradata werden unterstützt?

Alle neuen As-a-Service-Abonnements unterstützen Teradata Vantage.

Was ist der Mindestwert von TCore in einem System?

Der TCore-Mindestwert, der in einem einzelnen As-a-Service-System spezifiziert werden kann, ist 26.

Ich brauche mehr TCore. Wie skaliere ich mein System?

Ganz einfach. As-a-Service-Systeme sind flexibel. Sie können je nach der Verfügbarkeit der Ressourcen hoch- oder herunterskaliert werden (Anpassung der TCore). Die Konsole ist die webbasierte Nutzeroberfläche für die Überwachung und Anpassung der flexiblen Systemkapazität.

Sicherheit

Datensicherheit ist extrem wichtig. Wie handhaben Sie die Sicherheit?

Sicherheit hat oberste Priorität, wenn es um As-a-Service-Umgebungen geht, die Teradata für den Kunden bereitstellt und wartet. Teradata liefert umfassenden Support für alle Aspekte der Cloud-Sicherheit, einschließlich physischer Sicherheit, Netzwerksicherheit, Datenschutz, Überwachung und Zugangskontrolle.

Die Teradata Service-Architektur ist auf Konformität mit strengen internationalen Normen und Standards ausgelegt, die regelmäßig geprüft wird. Dazu gehören:

  • Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
  • Health Insurance Portability and Accountability Act (HIPAA)
  • International Standards Organization (ISO) 27001
  • Payment Card Industry (PCI)
  • Service Organization Control (SOC) 1 und 2

Das Information Security Management System wird jährlich von unabhängiger Seite geprüft, um die Konformität mit Normen und Standards sicherzustellen. Diese Auditberichte und aktuellen Zertifizierungen sind auf Anfrage erhältlich.

Hat sich Teradata Konformitätsaudits unterzogen, um die Sicherheit zu gewährleisten?

Ja. Teradata hat sich strengen, von unabhängigen Instituten durchgeführten Audits zur Einhaltung strenger Sicherheitsvorschriften unterzogen, um die Konformität mit den Sicherheitsvorschriften und Best Practices der Branche nachzuweisen, einschließlich DSGVO, PCI, HIPAA, ISO 27001 sowie SOC 1 und 2.

Besuchen Sie unsere Seite zur Cloud-Security für weitere Informationen. Unsere Pressemitteilung zu Third Party Audits bietet weitere Informationen zu Sicherheit und Konformität.

Welche Authentifizierungsverfahren sind verfügbar?

As-a-Service-Systeme sind bereit für LDAP. Die Systeme nutzen standardmäßig ein natives Verfahren zur Datenbankauthentifizierung.

In Teradata Vantage sind die Nutzer DBC (Superuser), SYSDBA (Datenbankmanagement) und SECADM (Sicherheitsverwaltung) mit TD2-Authentifizierung und Default-Passwörtern ausgestattet. Es ist wichtig, die Passwörter für diese Nutzer zu ändern, sobald der Zugang gewährt wurde. Der Nutzer SYSBACK wird auf allen Teradata-Systemen erstellt; sein Passwort wird durch Cloud Operations gesichert. Das Passwort des Nutzers SYSBACK sollte nicht geändert werden, weil es für die Durchführung täglicher Backupvorgänge auf dem System genutzt wird.

Hat Teradata Cloud Operations Zugang zu meinen Daten?

Nein. Das Team von Teradata Cloud Operations hat keine Möglichkeit, Kundendaten zu sehen oder darauf zuzugreifen.

Werden meine Daten oder Backups meiner Daten jemals in ein anderes Land übertragen?

Nein. Kundendaten werden niemals über Landesgrenzen hinweg übertragen.

Verfügbarkeit

Gibt es SLAs über die Betriebsverfügbarkeit von As-a-Service-Abonnements?

Ja. Teradata unternimmt alle wirtschaftlich zumutbaren Anstrengungen, um Systeme mit Vantage on Teradata Cloud generell rund um die Uhr, das ganze Jahr hindurch, verfügbar zu halten. Teradata garantiert mit seinem Service Level Agreement (SLA) 99.9% Verfügbarkeit (monatlich gemessen, ausgenommen geplante Wartungszeiten). Bitte kontaktieren Sie die Cloud Service Description für weitere Informationen.

Welche Verfügbarkeitstechniken werden genutzt?

Teradata Vantage ist für Schutz durch Fallback für alle Tabellen konfiguriert. Fallback bietet eine Schutzschicht, die mehr abdeckt als nur den reinen Verlust redundanter Hardware. Mit Fallback besteht eine sekundäre Datenkopie auf einem anderen Knoten. Das System macht einen Neustart durch und funktioniert mit eingeschränkter Performance weiter. Sobald die ausgefallene Infrastruktur ersetzt oder instandgesetzt wurde, baut Vantage das System mittels der Fallback-Datenkopien wieder auf.

Habe ich während einer Skalierung weiter Zugriff auf mein Teradata-System?

Einige Skalierungsoperationen können mit einem einfachen Neustart durchgeführt werden, der nur wenig Zeit in Anspruch nimmt. Bei anderen Skalierungsoperationen sind Teradata-Systeme nur für Lesevorgänge zugänglich. Währenddessen lassen sich keine Daten laden oder ändern, aber man kann weiter Abfragen durchführen und Berichte erstellen. Wenn die neue Ressourcen bereit sind, gibt es einige wenige Minuten geplanter Downtime, um von den alten zu den neuen Ressourcen zu wechseln.

Wie oft werden Backups meiner Daten erstellt?

Von As-a-Service-Systemen werden standardmäßig täglich Backups erstellt. Die zwei aktuellsten Backup-Kopien werden in einer sekundären Speicherumgebung repliziert, üblicherweise im jeweils anderen Datenzentrum in den USA.

Werden Backups automatisch konfiguriert?

Ja. Für die Erstellung von Backups in Vantage wird der Nutzer „Sysback“ verwendet. Um das Passwort für das „Sysback“-Konto zu ändern, muss der Anwender Teradata Cloud Operations über ein Änderungsmanagement-Tickets kontaktieren, um sicherzustellen, dass die Backups weiter unterbrechungsfrei erstellt werden.

Was, wenn ich eine Wiederherstellung meiner Daten benötige? Wie wird das erreicht?

Setzen Sie einfach über die Konsole eine Anfrage zur Wiederherstellung (auf Tabellen-, Datenbank- oder Systemebene) ab.

Transaktionen

Wer ist Teradata Cloud Operations, und was tut diese Organisation?

Das Team von Cloud Operations führt Aufgaben aus wie:

  • Onboarding-Unterstützung
  • Unterstützung bei der Bereitstellung
  • Systemüberwachung
  • Systemwartung
  • Patch-Management
  • Software-Upgrades

Cloud Operations überwacht und verwaltet durchgängig die As-a-Service-Umgebungen, um Sicherheit, Verfügbarkeit, Backups und Datenwiederherstellung zu gewährleisten.

Bietet Teradata Cloud Operations DBA-Leistungen?

Nein. Für Datenbankadministrator-Leistungen ist üblicherweise der Kunde verantwortlich. Dennoch können sich Kunden gern an Teradata Services wenden, um die Übernahme von DBA-Leistungen und deren Mehrwertleistungen zu besprechen.

Wie überwache ich die Performance meines Vantage-Systems?

Die Konsole ist die webbasierte Nutzeroberfläche für die Überwachung und Anpassung der Ressourcenzuteilung auf Account-Ebene. Teradata Viewpoint ist die primäre operative Ansicht für die Überwachung und Verwaltung von Cloud-Systemen. Diese Instanz von Viewpoint kann nur As-a-Service-basierte Systeme überwachen.

Mit dieser Konsole können Sie:

  • den Status aller As-a-Service-Systeme von einem Ort aus einsehen
  • As-a-Service-Ressourcen überwachen und verwalten
  • Metriken der Datenbank-Site wie Auslastung von Rechen - und Speicherressourcen einsehen
  • Support-Tickets erstellen und überwachen
  • Nutzerkonten hinzufügen oder löschen

Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt „Konsole“ in diesen FAQ.

Was überwacht Teradata Cloud Operations für mich?

Cloud Operations überwacht Plattformverfügbarkeit, Backups und die Sicherheit der As-a-Service-Umgebung.

Welche Systeme werden bei der Bereitstellung geliefert?

Kunden von Vantage on Teradata Cloud erhalten drei (3) Server zusammen mit der von Teradata bereitgestellten Infrastruktur:

  • Load-Server, auf dem Teradata-Load-Utilities laufen
  • Vorkonfigurierter Viewpoint-Server für das Management der Datenbankressourcen einschließlich definierter Ansichten:
    • Dashboard mit High-Level-Ansicht von As-a-Service-Systemen
    • Aktuelle Aktivität für die Überwachung von aktiven Sitzungen
    • Kapazitätsansicht für die Verwaltung von Trends zu Speicher- und Ressourcennutzung über die Zeit
  • Utility-Server (per Remote-Desktop-Zugang), vorkonfiguriert mit Teradata Client-Tools für Datenzugang, Datenmanagement und Load-/Unload-Funktionen.

Wer führt die Hardware-/Software-Wartung auf meinen As-a-Service-Systemen durch?

Der komplette Support für Hardware und Software wird vom Team von Teradata Cloud Operations durchgeführt. Es informiert Kunden über empfohlene Updates der Teradata-Software oder Betriebssysteme. Cloud Operations koordiniert das Vorfalls- und Änderungsmanagement (für die Implementierung von Software-Updates) wie erforderlich mit den Nutzern. Hinweis: Der Kunde ist selbst für das Testen der Software-Updates verantwortlich.

Wird mein System während Software-Updates verfügbar bleiben?

As-a-Service-Systeme sind nicht verfügbar, wenn während eines geplanten Wartungsfensters Software-Wartung durchgeführt wird. Kunden werden frühzeitig über solche geplanten Wartungsvorgänge informiert.

Kann Teradata Cloud Operations meine Daten sehen oder auf meine Backups zugreifen?

Nein. Das Team von Cloud Operations hat keine Möglichkeit, Kundendaten oder Backups zu sehen oder darauf zuzugreifen.

Werden meine Daten oder Backups meiner Daten jemals in ein anderes Land übertragen?

Nein. Kundendaten werden niemals über Landesgrenzen hinweg übertragen.

Konsole

Was ist die Konsole?

Die Konsole ist eine einfach zu nutzende Weboberfläche für die Überwachung und Verwaltung von As-a-Service-Systemen. Die Konsole ist im Preis enthalten, und alle As-a-Service-Bereitstellungsarten und Regionen werden unterstützt.

Wie erhalte ich meine Anmeldedaten für die Konsole?

Die Nutzer erhalten die Anmeldedaten per E-Mail, sobald ein As-a-Service-Account erstellt wird. Nach Eingang und Änderung der Anmeldedaten gemäß den Anweisungen in der E-Mail können die Nutzer sich im Chrome Browser in die Konsole einloggen.

Wo finde ich Dokumentation für die Konsole?

Wie beginne ich mit der Nutzung der Konsole?

Bestehende As-a-Service-Kunden können Ihre Anmeldedaten für Teradata Support nutzen, um sich in Chrome in die Management-Webkonsole einzuloggen. Neue Kunden erhalten ihre Anmeldedaten, sobald die Systeme eingerichtet wurden und einsatzbereit sind.

Welche Funktionen unterstützt die Konsole?

Zu den verfügbaren Funktionen gehören:

  • Ressourcenzusammenfassung und -konfigurationen
  • Elastizitätsberechnung: Skalieren von TCore
  • Speichererweiterung
  • Festplatten- und CPU-Auslastung
  • Nutzungsmessung
  • Verfügbarkeitsberichte
  • Ereignisbenachrichtigungen
  • IP-Info: CIDR, Vantage, Viewpoint
  • Backup-Verlauf und -Management
  • Backup-Speichermessung
  • Supportticket-Management
  • Nutzermanagement

Welche Zugangsmanagement-Policies kann ich in der Konsole umsetzen?

Service-Owner und Access-Manager können Nutzern spezifische Rollen mit eingeschränkten Zugangsrechten zuweisen.

Kann ich für die Behandlung von Supporttickets ServiceNow anstelle der Konsole nutzen?

Ja, für die Eröffnung/Aktualisierung/Überwachung von Supporttickets stehen beide Optionen zur Verfügung. Die Konsole bietet eine einfachere, stärker zusammengefasste Ansicht von Tickets. Für eine Detailansicht klicken Sie auf ein Ticket, um es in ServiceNow zu öffnen.

Wie kann ich bei einem Problem mit meiner Teradata-Instanz den Support kontaktieren?

Kunden können bestehende Teradata Support-Kanäle nutzen oder im Supportticket-Bereich der Konsole eine neue Anfrage starten.

Was ist das kürzeste mögliche Intervall für die Daten, die die Konsole erhält und aggregiert?

Die meisten System- und Datenbankmetriken werden in 5-Minuten-Intervallen empfangen und aggregiert.

Was zeigt der Bereich Backup in der Konsole?

Der Bereich Backup zeigt alle registrierten Backup-Aufgaben; man kann in ihm auch die Parameter der Backups bearbeiten. Auch die neuesten Backup-Event-Logs sind in dieser Ansicht verfügbar. Backups können wöchentliche Berichte auslösen, die jeden Mittwoch an die E-Mail-Adresse des in ServiceNow eingetragenen Technischen Ansprechpartners (Technical Contact) gesendet werden; um diesen wöchentlichen Backupbericht zu aktivieren, eröffnen Sie ein neues Service-Ticket.

Konnektivität

Welche Konnektivitätsoptionen gibt es für mein(e) Cloud-System(e)?

Für die Verbindung eines Netzwerks mit dem Teradata Datenzentrum wird ein Site-to-Site VPN mit bis zu 100 Mbps bereitgestellt, der öffentlich routbare IP-Adressen nutzt. Zusätzliche Optionen:

  • Mehr Site-to-Site-VPN-Verbindungen
  • Bandbreite bis zu 10Gbps
  • Hosting von dezidierten Netzwerk-Edge-Routern
  • 1 oder 10 Gbps dezidierte Netzwerkkonnektivität
  • 1 oder 10 Gbps Cross-Connect mit Datenzentrum

Sind 100 Mbps über VPN ausreichend für meine Datentransfer-Bedürfnisse?

Ob für Ihre Workloads mehr Bandbreite als 100 Mbps benötigt wird, hängt davon ab, wie viele Daten Sie in ein As-a-Service-System oder aus diesem heraus übertragen wollen. Unter diesem Link finden Sie einen einfachen Rechner, mit dem Sie Ihren Bandbreitenbedarf besser überblicken können.

Bitte beachten Sie zudem: Site-to-Site VPN-Verbindungen über das Internet sind zwar sicher, die tatsächlich erreichten Bandbreiten schwanken aber. Für garantierte Bandbreiten ist ein dezidierter privater Kreis erforderlich, wie oben beschrieben.

Was wird benötigt, um einen Site-to-Site VPN einzurichten?

Bevor ein VPN-Tunnel eingerichtet werden kann, muss ein Teradata-Formular für Site-to-Site VPNs eingereicht werden. Das Teradata-Team übermittelt dieses Formular nach Platzierung der Bestellung an die Nutzer. Es sind zwei globale öffentliche IPs erforderlich, um rücklaufenden Traffic auf dem Site-to-Site VPN zu routen.

Welches ist die beste Zugangsart zu meiner As-a-Service-Umgebung?

Nach der As-a-Service-Bereitstellung eines Vantage-Systems wird eine Anleitung zum Zugang zur Umgebung übermittelt. Die Nutzer erhalten eine Liste von IP-Adressen zu ihren Datenbanksystemen, ggf. Load-Server, Viewpoint-Server und Utilities-Server zusammen mit Anweisungen, wie jeder einzelne dieser Server erreicht wird. Die Load-, Viewpoint- und Utility-Server sind vorkonfiguriert für den Zugang zu Datenbanksystemen vom Vantage-System des Nutzers aus.

Externe IP-Adressen werden bereitgestellt, um Zugang zu den Datenbanksystemen direkt von Servern oder Desktops im nutzereigenen Netzwerk zu ermöglichen, und die Nutzer können Teradata Tools & Utilities herunterladen.

Der Datenbankzugang zu Teradata ist über die folgenden Treiber und Dienstprogramme möglich:

  • ODBC-, JDBC-, OLE DB-Treiber
  • Net Data Provider
  • Teradata CLIv2
  • Teradata Plug-in für Eclipse
  • BTEQ – Kommandozeilen-Abfragetool
  • Teradata Studio – Eclipse-basiertes Datenbankabfragetool

Laden von Daten

Erhalte ich einen Load-Server zum Laden meiner Daten?

Ja, mit Ihrer Vantage on Teradata Cloud – Umgebung wird ein 100 GB Load-Server bereitgestellt.

Ich muss große und nichtsequenzielle Datenvolumen laden können. Was ist der Unterschied zwischen dem im Preis enthaltenen Load-Server und einem erweiterten Load-Server?

Wer als Nutzer erwartet, regelmäßig große Datenvolumen zu laden, kann sich von Teradata Cloud Operations optional mit einem „Erweiterten Load-Server“ ausstatten lassen, der mit 1 TB Speicherplatz konfiguriert ist. In beiden Load-Server-Optionen sind Teradata Tools und Utilities enthalten.

Werde ich individuelle Skripte auf dem Load-Server laden können?

Ja.

Wie lade ich Daten in mein As-a-Service-System?

As-a-Service-Load-Sever unterstützen SFTP (Secure File Transfer Protocol), um Daten in die Cloud zu bringen. Auf dem Load-Server werden alle benötigten Load-/Unload-Utilities bereitgestellt. Das Laden von Daten wird wie folgt durchgeführt:

  • Teradata Parallel Transporter – (empfohlen)
    • Load Operator, um Daten in leere Tabellen einzufügen (am schnellsten)
    • Update Operator, um Daten in befüllte Tabellen einzufügen / zu laden
    • Stream Operator, um Daten nichtsequenziell in Tabellen einzufügen (erweiterte Option)
    • Inserter Operator, um BLOB-Daten einzufügen
  • Einzelne Legacy-Tools – (zur Unterstützung von Legacy-Skripten)
    • FastLoad
    • FastExport
    • MultiLoad
    • TPump (erweiterte Option)

Auf welche Weise lade ich am besten große Dateien in mein Vantage on Teradata Cloud - System?

Es können portable Speichergeräte von Teradata genutzt werden, um große Datenmengen in eine As-a-Service-Umgebung zu übertragen. Weitere Informationen finden Sie im Dokument zu Cloud-Import/Export, das über den Cloud Service-Desk verfügbar ist. Der Teradata Parallel Transporter kann Datendateien in delimitierten Formaten oder Formaten mit fester Breite laden.

Kunden mit einem bestehenden Teradata-System können ARC (ARCMAIN Utility) nutzen, um eine Kopie der Daten für jede Quelldatenbank zu erstellen, die über den ARCHIVE-Befehl in das externe Gerät geladen wird. Danach wird das externe Gerät verschlüsselt und an das Teradata Datenzentrum geschickt, wo es gemounted wird. Die Nutzer können dann die Daten vom Laufwerk in die Teradata-Umgebung laden. Anfragen zum Erhalt und Mounten des Laufwerks können über das Cloud Support Portal gestellt werden.

Eine weitere Option ist „Teradata Direct Connect“, um eine Verbindung von Ihrem Datenzentrum zur Teradata Cloud-Umgebung zu initialisieren. Für den Datentransfer sind Verbindungsschnittstellen mit optional 1 Gbps oder 10 Gbps verfügbar.

Unterstützen

Wie sind die Supportzeiten der As-a-Service-Umgebung?

Der Service-Desk von Teradata Cloud ist rund um die Uhr, das ganze Jahr hindurch unter 1-877-MY-TDATA (1-877-698-3282) verfügbar.

Die Konsole und das Service-Portal von Teradata Cloud sind ebenfalls rund um die Uhr, das ganze Jahr hindurch für die Übermittlung von Vorfällen, Änderungen und Informationsanfragen verfügbar.

Geschäftstag: Montag bis Freitag, 09:00 Uhr Eastern Standard Time bis 20:00 Uhr Eastern Standard Time.

Nächster Geschäftstag: Beispiel: Wird am Freitag nach 20:00 Uhr Eastern Standard Time ein S2- oder S3-Vorfall im Service-Portal von Teradata Cloud eröffnet, so antwortet das Teradata-Personal auf diesen Vorfall am Montag um 09:00 Uhr Eastern Standard Time.

Wie fordere ich Support auf meinem As-a-Service-System an?

Bis zu fünf (5) Nutzer des Kunden haben Zugang zur Konsole und zum Service-Portal von Teradata Cloud, um Informationsanfragen zu stellen und Vorfälle und Änderungen zu verfolgen.

Erfahren Sie, wie Sie mit Teradata Vantage Vorteile optimieren und Risiken kontrollieren können.

Glossar

CDS
Kundendatenbereich


ISO
Internationale Organisation für Normung

Die DSGVO
Datenschutz-Grundverordnung


PCI DSS
Datensicherheitsstandard der Zahlungskartenindustrie 

HIPAA
Krankenversicherung Portabilität und Rechenschaftspflicht Act


VPN
Virtuelles privates Netzwerk 

Starten Sie jetzt mit Teradata Vantage auf Teradata Cloud