BMW Group

Größere Effizienz mit Lieferketten-Analytics.

Effizienzsteigerung mit Supply Chain-Analytics

Hersteller sind bei der Verwaltung ihrer Lieferkette mit Komplexität konfrontiert. Probleme wie Produktengpässe oder -verzögerungen, mangelnde Transparenz und inkonsistente Preise zwischen den Lieferanten können die Kosten erhöhen und Fristen verstreichen lassen.

Teradata Vantage™ liefert Antworten und unterstützt die BMW Group beim Transport von Teilen einer Vielzahl von Lieferanten in einer der komplexesten Lieferketten der Welt.

Vantage for Supply Chain Analytics bietet Visibilität, Transparenz und Effizienz über Lieferketten hinweg. Das sorgt dafür, dass Hersteller die richtigen Materialien zur richtigen Zeit an den richtigen Standorten haben.

Wenn bestimmte Teile schneller als geplant verbraucht oder nicht vorrätig sind, müssen die Hersteller so schnell wie möglich Bescheid wissen, um Korrekturmaßnahmen zu ergreifen.

Die Lieferkette zu einer gut geölten Maschine machen

Fahrzeughersteller müssen kostspielige Unterbrechungen in ihrer Lieferkette vermeiden, sonst rollen keine Autos von den Montagebändern. Vantage ermöglicht es der BMW Group, granulare Details zu Lieferanten, Preisen und Key Performance Indicators (KPIs) einzusehen, die von allen Prozesspartnern gemeinsam genutzt werden. Dies ermöglicht Einblicke in die Preisgestaltung über alle Lieferanten und Verarbeitungsbetriebe hinweg. Supply Chain-Analytics können feststellen, ob ein Standort für das gleiche Teil vom selben Lieferanten einen anderen Preis zahlt als ein anderes Werk, und wenn ja, warum dies geschieht.

Die analytische Softwareplattform macht die Daten von 30 Millionen Teilen zugängig, die täglich durch die Lieferkette wandern.

Vantage integriert Lieferantendaten, identifiziert Probleme, die sich auf eine der Produktionsanlagen auswirken könnten, und findet Antworten, um Materialien kostengünstig und effizient in die Werke zu transportieren.

Vantage bietet Transparenz und Visibilität über Versand- und Logistikprozesse hinweg, so dass die Analysten des Supply Teams erkennen können, wo potenzielle Lücken oder Risiken bestehen.

Dazu gehören Best Practises, um Risiken zu vermeiden und die Lieferkette zu optimieren. Eine End-to-End-Ansicht der Logistik erlaubt es festzustellen, wo sich ein Teil zu einem bestimmten Zeitpunkt befindet, sei es mitten auf dem Ozean, in einem Lager, auf einem Lieferwagen oder in einem Regal, um demnächst installiert zu werden.

Vantage beantwortet Fragen, die bisher unbeantwortet blieben:

Versand

Was passiert mit Materialien auf dem Weg zu Werken in Übersee?

Kosten

Was sind Kostentreiber in der Supply Chain und wie können sie beeinflusst werden?

Leistung und Zusammenarbeit

Wie schneiden Logistikdienstleister ab und wie arbeiten sie mit Lieferanten zusammen?

Volumen

Wie wird sich das Liefervolumen in Zukunft voraussichtlich verändern?

Bessere Antworten liefern bessere Ergebnisse

Jeder Lieferant und jedes Teil einer Lieferkette produziert Daten, die sich zu riesigen Mengen summieren.

Vantage integriert unterschiedliche Daten aus allen verfügbaren Quellen, um Wege zur Verbesserung der Prozesse zu finden. Das macht die Lieferkette zu einem strategischeren, wertschöpfenden Asset.

Durch die Integration der Daten gibt Vantage der BMW Group Transparenz im Versand, auch nach Übersee.

Probleme in der Lieferkette reduzieren.

Mit Supply Chain-Analytics kann erkannt werden, ob ein Container hinter dem Zeitplan liegt und ob dies ein Risiko für die Produktion darstellt. Dadurch, dass die BMW Group so schnell wie möglich über Verzögerungen und die Auswirkungen auf die Produktion Bescheid weiß, kann sie die am besten geeigneten und kostengünstigsten Maßnahmen ermitteln, um weiter Autos vom Band laufen zu lassen.

Analysten können SQL oder eine andere Sprache ihrer Wahl verwenden, um Antworten auf Fragen zum Business oder zur Lieferkette zu erhalten.

Die Plattform kann der BMW Group mitteilen, wie sich ein Lieferantenwechsel oder eine Kostenanpassung in der Logistik auf die Gesamtkosten eines Fahrzeugs auswirken. Teradata ermöglicht eine zentrale Ansicht der gemeinsamen KPIs für Dienstleister und Lieferanten.

Die zentrale Verfolgung und Berichterstattung über ein globales Liefernetzwerk geben der BMW Group die Transparenz, Geschwindigkeit und Effizienz, um die Lieferkosten zu senken und die Produktion zu beschleunigen.

Durch die Zusammenführung aller Datenquellen und die Transparenz der Lieferkette kann Vantage den Fortschritt jedes Fahrzeugs kontrollieren und die BMW Group über die damit verbundenen Logistik- und Lieferkettenkosten jedes weltweit produzierten Fahrzeugs informieren. Das Ergebnis sind minimalisierte Ausfallzeiten und pünktliche Lieferungen, um die Kundennachfrage zu erfüllen.

Mehr Funktionen unter der Haube

Vantage vereint 70 Schnittstellen zu Lieferanten, Logistikdienstleistern, Verpackungswerken, Spediteuren, Überseewerken und Produktionsprogrammen. Das System wird alle 15 Minuten aktualisiert, generiert mehr als 400 Millionen Einträge pro Monat und hat allein im Jahr 2020 63 Terabyte an Daten erzeugt.

Die Antwort der BMW Group:

Lösen Sie die Komplexität einer globalen Lieferkette auf.

Nutzen Sie Daten, um täglich über 30 Millionen Teile zielgerichtet durch die Lieferkette eines Automobilherstellers zu bewegen.

Weitere kundenreferenzen