Royal Bank of Canada

Moderne Analytics ermöglichen eine tiefere Beziehungen zu 17 Millionen Kunden. Sie erschaffen neue, relevante Finanzservices, die für den Erfolg der Kunden sorgen.

Jetzt ansehen

Die Erwartungen der Kunden verändern sich. Lockere personalisierte Grüße und ein Angebot hier und da genügen nicht mehr. Heute wünschen sich die Kunden vertiefte Beziehungen, und dass ihre Interessen über die des Unternehmens gestellt werden.

Die Royal Bank of Canada (RBC) ist eines der führenden Unternehmen für diversifizierte Finanzdienstleistungen in Nordamerika. Sie bietet weltweit Produkte und Services in den Bereichen Privat- und Firmenkunden, Vermögensverwaltung, Versicherungen, Investoren und Kapitalmarkt an. Die Bank ist nicht nur eine der größten Banken Kanadas, sondern gehören auch zu den größten der Welt (Platz 256 auf der Liste der Global Fortune 500 im Jahr 2019).

Um zu den vertrauenswürdigsten und erfolgreichsten Finanzinstituten der Welt zu gehören, stellt die RBC den Kunden stets an erste Stelle. Sie sorgt für den Erfolg ihrer Kunden und das Wohlergehen der Gesellschaft. 

Dafür wird mit Daten und Analytics ein außergewöhnliches Kundenerlebnis ermöglicht. Die Bank bleibt stets mit den Kunden in Kontakt und definiert ihre Rolle in deren Leben neu. Angesichts von Millionen von Kunden müssen für die Transformation der Kundenerfahrungen und die Vertiefung der Beziehungen Daten für die KI-Engines zur Entscheidungsfindung zusammengeführt werden. Die Projektteams kümmern sich um die Erweiterung des Analyse-Ecosystems, das die RBC treffend als DNA ("Data 'n' Analytics") bezeichnet.

Die RBC in Zahlen

32,6 Mrd.
Gesamtumsatz 2019
17 Mio.
Kunden
36
Länder
1400+
Niederlassungen
Ahmed El-Kays

Ahmed El-Kays Senior Director, Data Architecture

Ahmad El-Kays ist bei der RBC u. a. für Unternehmensdaten und Analytics-Architektur, Datenmodellierung, Analysen und Metadata-Engineering zuständig. In den letzten Jahren war er mit dem Aufbau des Teams für Data Knowledge beschäftigt. Zurzeit leitet er eine Abteilung mit über 60 Daten- und Analytics-Experten. Davor arbeitete Ahmad in der Enterprise Architecture Group der Scotiabank und im Bereich Enterprise Information Management bei der RBC. Er verfügt über einen Master of Science in Informatik der McGill University in Montreal.

Die Automatisierung von Prozessen ermöglicht bessere Entscheidungen

„Das Ziel für die nächsten Jahre ist es, jede Kundeninteraktion mit KI zu unterstützen. So können wir unseren Kunden einen Service bieten, der sich an ihrem tatsächlichen Bedarf, nicht an unserer Einschätzung ihres Bedarfs orientiert."

Ahmed El-Kays, Senior Director, Data Architecture, Royal Bank of Canada (RBC)

Geschäftsbereiche, die auf die Analytics von Teradata Vantage vertrauen:

Privat- und Firmenkunden

Vermögensverwaltung

Versicherungen

Bekämpfung von Geldwäsche/Betrug

CRM

Niederlassungen

Callcenter

Vertrieb

Bei so großen und komplexen Organisationen wie der RBC muss ein modernes Ecosystem für Enterprise Analytics mehrdimensional skalieren können, um geschäftskritische Aktivitäten zu unterstützen.

Angesichts zunehmender Echtzeitdaten, Komplexität, Schemata, Datenvolumen und gemischter Workloads sowie der dafür nötigen skalierbaren Abfrageparallelität werden führende Banken Hyperscale-Performance über alle Dimensionen hinweg nachfragen, nicht nur in einer einzigen skalierbaren Dimension. 

Bei der Datenorchestrierung der RBC werden Kunden als "Segment of One" behandelt

„Das Unternehmen muss den Kunden umgehend Erkenntnisse und relevante Angebote präsentieren. Auch tiefergehende Einblicke oder Ratschläge sollten während der Transaktion angeboten werden. Wenn Sie beispielsweise auf unserer Website nach einem Hypothekendarlehen suchen, möchten wir Ihnen den Service bieten, der für Sie relevant ist - und nicht für die Bank.“

Mithilfe der modernen Enterprise Analytics-Plattform von Teradata bleibt die RBC ein führendes Unternehmen.

Die RBC automatisiert die Entscheidungsfindung, um die Customer Experience zu transformieren und die Beziehungen mit ihren 17 Millionen Kunden zu vertiefen. Die Bank setzt weiterhin auf die Fantasie und die Erkenntnisse ihrer Mitarbeiter und Partner, um noch größeren Mehrwert für ihre Kunden und die Gesellschaft als Ganzes zu schaffen. 

„Der DNA-Bereich verfügt über den größten Datenbestand in der Bank. Dieser befindet sich sowohl in unserem Data Warehouse als auch im Data Lake. Durch die Verwendung von Echtzeitdaten können wir dem Unternehmen eine Reihe von Datendiensten bieten, die für die Aufgaben des Unternehmens relevant sind. Wir haben eine Empfehlungs-Engine eingeführt, die auf maschinellem Lernen und der Nutzung der vorhandenen Daten basiert, und bauen Modelle darauf auf, um unseren Firmenkundenbetreuern die richtigen Informationen zu bieten. Bislang ging es darum, was sie für relevant hielten, und nicht darum, was erwiesenermaßen relevant ist.“

Weitere Geschichten von Kunden