format_quote Press Release

Teradata erweitert Funktionen für Datenanalysen in hybriden Multi-Clouds

Share
14. Januar 2021 | San Diego/Müchen

Teradata QueryGrid bietet erweiterten Zugang zu Daten mit breiter Ökosystem-Konnektivität

Teradata, führender Anbieter für Datenanalysen aus der Cloud, erweitert die Funktionen seiner Analytics-Plattform Vantage für hybride Multi-Cloud-Umgebungen. Mit der neuesten Version von Teradata QueryGrid können Kunden nun Datenanalysen über heterogene Technologien sowie über Cloud Provider mit Cloud-nativen Funktionen hinweg durchführen. Zudem können sie auf eine Vielzahl neuer Datenquellen zugreifen – ob in einer einzigen Private bzw. Public Cloud, in mehreren Clouds, lokal oder einer beliebigen Kombination. Das gibt ihnen die Möglichkeit, zeitnahe und kostengünstige Analysen durchzuführen, ohne die Notwendigkeit Daten zuvor zu kopieren.

Teradata Vantage mit QueryGrid ist für alle führenden Cloud-Plattformen zertifiziert, darunter Google Cloud, AWS und Azure, und verfügt jetzt über eine native Integration mit wichtigen Cloud-nativen Technologien wie Google Cloud Dataproc, Azure HDInsight und Amazon EMR. 

Integration von Starburst Enterprise Presto

Darüber hinaus hat Teradata in Zusammenarbeit mit Starburst Data einen neuen Presto-Connector integriert, der es Teradata Vantage-Anwendern ermöglicht, Starburst Enterprise Presto als Teil von QueryGrid zu nutzen. Vantage-Kunden können damit auf eine Vielzahl neuer Datenquellen zugreifen, die Konnektivität in einer modernen Cloud-Architektur ermöglichen, darunter:

  • MongoDB,
  • Amazon Redshift,
  • Databricks Delta Lake,
  • Apache Cassandra,
  • Google BigQuery,
  • und zahlreiche andere Datenquellen und Processing Engines.

Unternehmen verlagern ihre Dateninfrastruktur zunehmend ganz oder teilweise in die Cloud oder in mehrere Clouds. Dadurch steigt die Anzahl der verschiedenen Datenquellen und Verarbeitungs-Engines weiter an, ebenso wie die Nachfrage nach zeitnahem Zugriff auf die Daten. Unternehmen müssen in der Lage sein, auf Informationen aus allen Datenumgebungen gleichzeitig und in großem Umfang zuzugreifen und die Daten zu kombinieren – nur so sind wirklich effektive Analysen möglich. Dieser skalierbare, parallele Zugriff auf Datenquellen versetzt Unternehmen in die Lage, Erkenntnisse und Mehrwert aus ihren Daten zu schöpfen, so dass sie die bestmöglichen unternehmerischen Entscheidungen treffen können.

Teradata QueryGrid bietet Unternehmen nicht nur diesen parallelen Zugriff auf enorme Datenmengen, sondern ermöglicht es ihnen, in hybriden und Multi-Cloud-Umgebungen dynamisch auf Daten zuzugreifen und die Verarbeitung dorthin zu verlagern, wo sich die Daten befinden. Dadurch lassen sich Datenbewegungen reduzieren, Kosten senken und Abfragezeiten verkürzen. Dies ist besonders nützlich für den Zugriff auf Daten in Cloud-Umgebungen, in denen Kosten für den Datenexport anfallen.

„Unsere Kunden gehören zu den größten und komplexesten Unternehmen der Welt, und ihre Dateninfrastruktur und -verarbeitung spiegeln diese Komplexität wider. Bei diesen Unternehmen gibt es keine Musterlösung für die Datenanalyse. Sie benötigen die Möglichkeit, mehrere Datenquellen in jeder Umgebung – in einer einzigen Cloud, in einer Multi-Cloud- oder Hybrid-Umgebung oder On-Premise – gleichzeitig abzufragen, ohne Einbußen bei der Geschwindigkeit oder Genauigkeit und zu den geringstmöglichen Kosten", sagt Hillary Ashton, Chief Product Officer bei Teradata. „Mit diesen Cloud-nativen Updates für eine noch schnellere Datenübertragung in Vantage geben wir unseren Kunden weiterhin die größtmögliche Auswahl und Flexibilität, wie und wann sie auf ihre Daten zugreifen wollen. Gleichzeitig beseitigen wir Datenbewegungen und steigern die Performance – so lassen sich Kosten optimieren und aussagekräftige Analysen erstellen."

„Starburst hat das Ziel, fundiertere und schnellere Entscheidungen zu ermöglichen, indem es einen einzigen Zugriffspunkt auf alle Daten an jedem Ort bietet", sagt Justin Borgman, Chairman und CEO, Starburst. „Durch die Integration von Starburst Enterprise Presto mit QueryGrid können wir unseren gemeinsamen Kunden optimalen Zugang zu High-Performance-Analysen über heterogene Technologien und Bereitstellungsplattformen hinweg bieten."

Teradata-Kunden, die eine On-Premise-Lösung nutzen oder hybride Cloud-Systeme einsetzen, erhalten außerdem ein Upgrade der IntelliFlex-Plattform mit den neuesten Intel® Xeon® Scalable-Prozessoren der zweiten Generation, die 33 Prozent mehr Kerne als die vorherige Generation enthalten. Dies bietet Kunden eine um bis zu 30 Prozent verbesserte Leistung bei typischen Data-Warehouse-Workloads und bis zu 40 Prozent bei CPU-intensiven Workloads sowie eine Steigerung des Speichers pro Knoten um 50 Prozent.

Verfügbarkeit

Die neueste Version von Teradata QueryGrid und das neueste Update für Teradata Intelliflex sind ab sofort weltweit verfügbar.

Media Kit Mehr Details
Kontakt Mehr Details
About Teradata Mehr Details